— 10. Ö-Slam 2016 in Linz am 21/22.10.2016

Slam’s up! Wer slamt mit?

Die 24 besten und aktivsten Poetry SlammerInnen – was heißt denn das? Es gab 2 Möglichkeiten, sich für Ö-Slam zu qualifizieren!

Es wurde das ganze Jahr ein Ranking durchgeführt, über Teilnahmen, Stockerlplatzierungen und Siege konnten die SlammerInnen Punkte sammeln. Zusätzlich können alle regelmäßig stattfindenden Slams 1 oder 2 TeilnehmerInnen nominieren (je nach Häufigkeit).

Das Ö-Slam Ranking 2009

1. Andreas Plammer         (51 Punkte)
2. Der Koschuh          (47 Punkte)
3. Andi Pianka             (39 Punkte)
4. Yasmin Hafedh        (28 Punkte)
5. Stefan Abermann     (26 Punkte)    —> Titelverteidiger aka Ö-Slam Champ 2008
6. René Monet               (25 Punkte)
7. Christian “Schreibi” Schreibmüller       (24 Punkte)
8. El Awadalla               (20 Punkte)
9. Martin Fritz              (20 Punkte)
10. Günther “Tschif” Windisch                       (20 Punkte)
11. Elwood Loud        (19 Punkte)

Nominiert durch Slam:

2 TeilnehmerInnen
nominieren können alle Slams, die die ganze Saision regelmäßig (circa monatlich) stattgefunden haben:

Bierstindl Poetry Slam / Innsbruck: Hannes Blamayer & Jimi Lend
PostSkriptum Poetry Slam / Linz: Christopher & Minkasia.
textstrom Poetry Slam / Wien: Clara Felis & Sevi.
Wos host gsogt Dialekt Poetry Slam / Wien:  Zemmler & Barbara Sabitzer.

1 TeilnehmerIn
nominiren können alle Slams, die 3 oder mehrmal in der Slamsaison 08/09 stattgefunden haben:

Arge Nonntal Slam Salzburg:  Lukas Hehenwarter
Minoriten Poetry Slam Graz: Paul Pizzera
Vorarlberg Poetry Slams: Lukas Wagner
Beschleunigerslam & Drama Slam: La Paz
U20 Poetry Slam / WienSchlögl

Was gewinnt der Ö-Slam Sieger bzw. die Ö-Slam Siegerin 2009?
Einen Pokal, viel Ehre.
Die ersten drei SlammerInnen werden darüber hinaus regulär bezahlte und angekündigte Lesungen in ganz Österreich gewinnen. Die Lesung im Literaturhaus Wien ist schon für den Januar 2010 fixiert.
2008 gab es zusäztlich Ö-Slam Siegersausen in Graz und in Klagenfurt.

Und worum geht es eigentlich bei einem Poetry Slam?
Um das performte Wort. Und natürlich um das Publikum.

schwöster slam publikum

0 comments
Submit comment